Toleranz und Apathie

Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft. Aristoteles

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

eine neue Wirklichkeit

Wenn einer allein trumt, ist es nur ein Traum.Wenn viele gemeinsam trumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit. Friedensreich Hundertwasser

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Der Vergleich

Das Vergleichen ist das Ende des Glcks und der Anfang der Unzufriedenheit Sren Kirekegaard

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Sinn im Leben

Wir verlangen, das Leben msse einen Sinn haben. Aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir ihm selber zu geben imstande sind. Hermann Hesse

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Die Zeit: Raubtier oder Gefhrte?

„Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit wrde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich mchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefhrte ist, der uns auf unseren Wegen begleitet, und uns daran erinnert jeden Moment zu genieen – denn er wird nicht wieder kommen.“ Jean-Luc Picard, Star Trek VII

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Die Freiheit ist ein Luxus

Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann. Otto von Bismarck

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate Verschlagwortet mit

mnnliche und weibliche Liebe

„Mnnliche Liebe ist: Begehren Weibliche Liebe ist: Begehrt zu werden“ Walter Hueck

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Wo der Geist ohne Furcht ist

Wo der Geist ohne Furcht ist und man das Haupt erhoben trgt, Wo man das Wissen frei verschenkt, Wo die Welt nicht durch enge Grenzen zerstckelt wird, Wo die Worte dem Quellgrund der Wahrheit entspringen, Wo die Hnde in unermdlichem Streben nach der Vollendung greifen, Wo der klare Strom der Vernunft nicht im Wstensand trockner… Wo der Geist ohne Furcht ist weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Der Sinn im Leben

„Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglcklich, sondern auch kaum lebensfhig.“ Albert Einstein

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zitate

Charakterbildung

Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein! Kurt Tucholsky (dt. Schriftsteller, 1890-1935)